Transporthöhe und Bauhöhe von Arbeitsbühnen

Stand: 15.09.2022

Arbeitsbühnen werden überwiegend dafür genutzt, um sicher in Höhe arbeiten zu können. Dazu müssen die Arbeitskörbe in große Höhen ausgefahren werden können. Doch in diesem Zustand dürfen die Geräte aus Gründen der Verkehrsicherheit natürlich nicht bewegt oder transportiert werden.

Zudem gibt es an Einsatzorten immer wieder Hindernisse wie enge Tore oder Einfahrten, bei denen ein einfaches Einfahren der Arbeitsbühne oftmals nicht ausreicht, um an die eigentliche Arbeitsstelle zu gelangen.

glossar_arbeitsbuehnen_zuwegung

Flexible Transporthöhen für flexible Einsätze

Aus diesen Gründen gibt es bei Arbeitsbühnen sogenannte Transport- und Bauhöhen. Die Transporthöhe beschreibt, wie sehr die Höhe der Arbeitsbühne verringert werden kann. Wenn Sie also beim Transport enge Tore oder niedrige Zufahrten durchqueren müssen, ist dafür nicht die angegebene Bauhöhe relevant, sondern die oftmals geringere Transporthöhe.

Im Mietpark der Wiesecker Group finden Sie zahlreiche Arbeitsbühnen, bei denen die Transporthöhe für das Durchfahren von Türen und Toren zu Gebäuden durch einige wenige Handgriffe verringert werden kann. Zum Beispiel unsere elektrischen oder dieselbetriebenen Scherenarbeitsbühnen. Diese verfügen über einfach zu klappende Geländer, in manchen Fällen ist es hier sogar möglich das Geländer der Arbeitsplattform zu demontieren.

bauhoehe_transporthoehe_scherenarbeitsbuehne_elektro

Wenn Sie weitere Fragen zu Transport- und Bauhöhe haben, beraten Sie unsere Arbeitsbühnen-Experten gerne.

arbeitsbuehnentransport_scheren_diesel_eintracht_frankfurt_fan

 

Auch interessant: