Tragkraft Arbeitsbühnen

Stand: 14.09.2022

Eine Arbeitsbühne muss in der Lage sein, das Gewicht der darauf befindlichen Personen sowie aller anderen Materialien und Geräte, die für die Arbeiten benötigt werden, sicher zu tragen. Die Tragkraft bzw. Tragfähigkeit gibt hierbei an, wie hoch die maximal zulässige Belastung einer Arbeitsbühne sein darf. Üblicherweise wird dieser Wert als Gewicht in Kilogramm (kg) auf dem Typenschild angegeben.

glossar_arbeitsbuehnen_typenschild

Die Arbeitsbühne mit der richtigen Traglast auswählen

Da es verschiedene Arten von Arbeitsbühnen gibt, variiert auch die Traglast, weshalb es wichtig ist, die passende Arbeitsbühne für die jeweiligen Anforderungen zu wählen: Senkrechtarbeitsbühnen (dazu gehören auch Vertikalmast-Arbeitsbühnen und Personenlifte) wie Scherenarbeitsbühnen Diesel oder Elektro, haben eine hohe Tragfähigkeit, die es ihnen ermöglicht, sperrige Objekte und enorme Lasten mit bis zu 1.000 Kilogramm zu tragen.

Zusätzlich können Plattformverlängerungen eingesetzt werden, um die Arbeitsfläche zu vergrößern. Dabei ist zu beachten, dass auf der Verlängerung die Traglast geringer ist. Arbeitsbühnen mit seitlicher Reichweite wie Teleskope Diesel-Allrad, Gelenkteleskope Elektro und Anhänger-Arbeitsbühnen, haben hingegen oft eine geringere Tragkraft als Scherenbühnen Diesel. Die maximale Tragkraft ist teilweise davon abhängig, wie weit die Arbeitsbühne seitlich teleskopiert bzw. ausgefahren wird.

Die Wiesecker Group bietet Ihnen eine umfangreiche Auswahl an Höhenzugangstechnik für nahezu jede Anwendung und Arbeitshöhe mit einer Traglast von 120 kg bis 1.000 kg – je nach Gerätetyp und Modell. Sämtliche Arbeitsbühnen für den Innen- und Außenbereich können bundesweit gemietet werden. Detaillierte Produktangaben und Arbeitsdiagramme finden Sie in den jeweiligen Gerätebeschreibungen auf den Produktseiten.

scherenbuehne_diesel_allrad_hamburg_mieten

349_arbeitsbereich_gelenk-teleskoparbeitsbuehne-diesel-allrad_28m_SJ85AJ_Skyjack

 

Auch interessant: